Am 27.04.2021 um 18:00 übernehmen Ablinger und Etzlstorfer ein Training für den ÖBSV!

Walter Ablinger und Christoph Etzlstorfer sind beide nach Unfällen querschnittsgelähmt. Gemeinsam werden Sie ein Onlinetraining für den ÖBSV anleiten. 

Eine spannende Einheit wartet auf alle Teilnehmer!  

Melde dich bei uns via WhatsApp oder Email dann können wir dir den Zoom-Link zukommen lassen können!

Walter Ablinger

Bei einem Unfall 1999 wurde Walter Ablinger querschnittgelähmt. Schon während der Rehabilitation begann Ablinger mit Sport. Hauptsächlich ist er auf dem Handbike aktiv. 2009 und 2010 wurde er österreichischer Staatsmeister im Einzelzeitfahren. Im Jahr 2012 im Straßenrennen, 2011 wurde er Europameister und gewann 2012 den Gesamt-Weltcup.

Ebenfalls 2012 startete er bei den Sommer-Paralympics und errang eine Goldmedaille im Straßenrennen sowie eine Silbermedaille im Einzelzeitfahren. 2016 gewann er die Silbermedaille im Einzelzeitfahren. Im Jahr 2013 wurde er Weltmeister im Straßenrennen, 2014 wurde er Bronzemedaillen gewinner. Zudem nimmt er an zahlreichen 24-Stunden-Fahrten und Marathons teil.

In den weiteren Sportarten, in denen Ablinger aktiv ist, erreichte er Erfolge, hauptsächlich auf nationaler Ebene.

Nach seiner Gesellenprüfung im Jahre 1987 diente er von 1988 bis 1996 als Soldat, vorrangig bei Auslandseinsätzen der UNO in Zypern und Syrien. Dadurch darf Ablinger, als einziger Herressportler im Rollstuhl, mit Sondergenehmigung für repräsentative Zwecke die Uniform tragen. Er ist aktuell aktiver Para-Sportler des Heeressportzentrums des Österreichischen Bundesheers und trainiert im Heeressleistungszentrum in Linz. 

Walter Ablinger

Bei einem Unfall 1999 wurde Walter Ablinger querschnittgelähmt. Schon während der Rehabilitation begann Ablinger mit Sport. Hauptsächlich ist er auf dem Handbike aktiv. 2009 und 2010 wurde er österreichischer Staatsmeister im Einzelzeitfahren. Im Jahr 2012 im Straßenrennen, 2011 wurde er Europameister und gewann 2012 den Gesamt-Weltcup.

Ebenfalls 2012 startete er bei den Sommer-Paralympics und errang eine Goldmedaille im Straßenrennen sowie eine Silbermedaille im Einzelzeitfahren. 2016 gewann er die Silbermedaille im Einzelzeitfahren. Im Jahr 2013 wurde er Weltmeister im Straßenrennen, 2014 wurde er Bronzemedaillen gewinner. Zudem nimmt er an zahlreichen 24-Stunden-Fahrten und Marathons teil.

In den weiteren Sportarten, in denen Ablinger aktiv ist, erreichte er Erfolge, hauptsächlich auf nationaler Ebene.

Nach seiner Gesellenprüfung im Jahre 1987 diente er von 1988 bis 1996 als Soldat, vorrangig bei Auslandseinsätzen der UNO in Zypern und Syrien. Dadurch darf Ablinger, als einziger Herressportler im Rollstuhl, mit Sondergenehmigung für repräsentative Zwecke die Uniform tragen. Er ist aktuell aktiver Para-Sportler des Heeressportzentrums des Österreichischen Bundesheers und trainiert im Heeressleistungszentrum in Linz. 

Christoph Etzlstorfer

Etzlstorfer zog sich 1981 durch einen Unfall eine Querschnittlähmung zu. 

Seit 1984 nahm er an zahlreichen großen Wettkämpfen in der Rollstuhl-Leichtathletik teil, unter anderem auch bei den Paralympics. 2004 gewann er im Handbike Straßenlauf Bronze und Gold im Zeitfahren bei den Paralympics in Athen.

1996 und 2004 wurde er zum Sportler des Jahres in Oberösterreich gewählt. Seit 1997 arbeitet er als Trainer. Außerdem ist er Vizepräsident des Österreichischen Behinderten Sportverbands.

Möchtest du dich anmelden?

Dann schick uns bitte eine WhatsApp-Nachricht oder Email damit wir dir rechtzeitig den Zoom-Link zukommen lassen können!